Manuel Schäfer, Jahrgang 1979, ist selbstständiger Designer und
Fotokünstler lebt und arbeitet in Höchstadt an der Aisch.
In seinen fotografischen Arbeiten erforscht er zum einen das Impulsive
am eigenen Bedürfnis nach dem Festhalten von Gesehenem. Dabei geht
es ihm weniger um das bloße Abbilden der Wirklichkeit, sondern um die
Visualisierung einer Empfindung. So in der fortlaufenden Serie
„Fühlgutblick“ in dem er vor allem dem Gefühl nachgeht, warum er
bestimmte Motive festhalten will und muss.


Zum anderen bewegt ihn die Unschärfe der Fotografie an der Grenze
zwischen Objektivem und Subjektivem. Welchen Gehalt an Wahrheit hat
die Realität, wenn sie sich dem Betrachter lediglich als Ausschnitt zeigt?
Und: Kann Fotografie dennoch dazu beitragen, eine vollumfängliche
Wirklichkeit einzufangen?


Die Reflexion über die Möglichkeiten des Mediums, das Aufzeigen einer
zweiten Wirklichkeit und das Vordringen der Fotografie in die Gattung der
Skulptur sind weitere Hauptthemen seines Schaffens. Angetrieben wird es
dabei immer von einer unbändigen Lust am Experimentieren und an der
Neugier.


www.manuel-schaefer-fotografie.de