Aktuelle Ausstellungen / Kurse / Aktionen:

 

Kunst im Schloss zum Weihnachtsmarkt
Unter dem Motto „Kunst im Rahmen“ findet nach zweijähriger Pandemie-Pause wieder die traditionelle Weihnachtsausstellung im Schloss statt.
Und daß die Kunst Rahmen sprengen, aus dem Rahmen fallen und im Schloss einen besonders schönen Rahmen finden kann, zeigen A. Börnicke, W. Domke, B. Plank, I. Sänger und S. Wolt auf der Vernissage am Freitag, den 18. 11. um 19:00 Uhr im Schloss.
Hier werden wieder für die nächsten zwei Wochen klein- und großformatige Aquarelle und Acrylbilder sowie eine breite Palette von Keramik-, Porzellan- und Schmuck-Kunst die Schlossräume verschönern.
Am Sa. 19. 11. und am So. 20. 11. sind die Türen im Schloss jeweils von 14-18 Uhr für Besucher geöffnet.
Am drauffolgenden Wochenende – parallel zum wunderschönen Adelsdorfer Weihnachtmarkt im Schloßgarten - sind die Öffnungszeiten Sa. 26. 11. 15-21 Uhr und So. 27. 11. 14 -18 Uhr.
Die Künstler und die Vorstandschaft freuen sich auf euren Besuch.
 
 
 
 
tere Personen
 
 

 

 


 

 

 

 


Enthüllung Weiherwächter…

 

Über dem Adelsdorfer Eisweiher an der Hochstraße wacht jetzt der „Fisch-Kalle“ … ein Kunstwerk, welches am Dienstag offiziell vom 1. Bgm Karsten Fischkal und der Vorsitzenden des Kunstvereins Siggi Wolt enthüllt wurde.

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Kunstvereins SchlossKunst Adelsdorf e.V. kam es zur Idee, sich ein bisschen Kunst im Ort zu leisten.

Der Kunstverein konnte sich die letzten 10 Jahre über die Grenzen der Großgemeinde hinaus stark etablieren.

„Für die langjährige Unterstützung und Anerkennung, in 1. Linie des 1. Bgm. Karsten Fischkal, ist es an der Zeit, ein Stück an die Gemeinde zurück zu geben,“ so Wolt.

Auf ihre Initiative sollte ein Kunstwerk im Adelsdorfer Eisweiher platziert werden, welches die Besucher dieses Naherholungsgebietes animieren soll, zu beobachten und nichts zu hinterlassen. Im vergangenen Jahr wurde das Projekt dem Gemeinderat vorgestellt und sorgte für einheitliche Zustimmung. Überzeugend wirkte ganz sicher auch das Argument, dass der Gemeindeverwaltung keine Kosten entstehen werden.

 

Auch der 1. Vorsitzende des Fischereivereins und Pächter des Eisweihers Rainer Haagen, war von der Idee begeistert. Da im Eisweiher ein absolutes Angelverbot besteht, bat er ausdrücklich darum, keinen Angler auszuwählen. Bereits 2014 setzte sich die Idee des Kunstvereins zur Gestaltung des Adelsdorfer Kreisels durch. Ein Teil der Idee war es damals auch, die Kunst im Ort beliebig fortzusetzen und weitere Elemente bzw. Szenen des Adelsdorfer Gemeindelebens nachzustellen.

Zunächst wurde ein tonnenschwerer Stein im Weiher platziert. Die Erdbau-Firma Georg Kaiser meisterte diese Aufgabe bravourös und setzte den Stein-Koloss in den Eisweiher.

Massgeblich am Entwurf der Skulptur beteiligt war die Vereinskollegin und Künstlerin Angela Börnicke.

Die Ausführung des Kunstwerks lag federführend bei der Fa. M3 LASERCUT.

Die Montage führte der 2. Bgm. Günter Münch mit Unterstützung von „Florentine“, dem Boot der FF Aisch und ihren Steuermännern aus.

Die Metallskulptur ist aus geschliffenem, poliertem Edelstahl, wiegt 52 kg und wurde auf den Namen „ Fisch-Kalle“ getauft.

Zur Freude des Vorstandes konnte die Idee durch großzügige, finanzielle Unterstützung des Fördermitglieds Norbert Geier realisiert werden.

 

 

 

  

 

 

 


Mitteilung an alle Vereinsmitglieder:

Wer von euch eine Ausstellung plant und diese hier bewerben möchte -

kurzer Text und ein Flyer dazu per Mail an mich und ich stelle die Infos hier online.

Viele Grüße, Alex

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.